Niedersachen klar Logo

Wir stellen uns vor

Vermessungstechniker


  Bildrechte: LGLN
Kurzvorstellung der Person und wo arbeitest du?

Ich bin Tobias, bin 27 Jahre alt und mache meine Ausbildung zum Vermessungstechniker im Katasteramt Hameln. Zurzeit bin ich im 3. Ausbildungsjahr und stecke mitten in der Prüfungsvorbereitung für meine Abschlussprüfung. Seit kurzem bin ich auch Vorstand der Jugend- und Ausbildungsvertretung (JAV) in unserer Regionaldirektion (RD).

Wie ist dein Werdegang?

Nach meinem Abitur habe ich zunächst Umweltingenieurswesen und Informatik studiert. Dann hatte ich den Wunsch, praktischer zu arbeiten und auch Geld zu verdienen. Bei der Arbeitsagentur habe ich mich über verschiedene Ausbildungsberufe informiert und hatte am Ende eine Liste von 10 bis 20 Berufen, darunter war auch der zum Vermessungstechniker.

Wie bist du zum LGLN gekommen?

Ursprünglich komme ich aus der Nähe von Höxter aus Nordrhein-Westfalen. Bei meiner Suche nach einem Ausbildungsplatz zum Vermessungstechniker habe ich auch über die Landesgrenze hinweg geschaut und bin dann auf das LGLN gestoßen. Dann habe ich mich bei verschiedenen Katasterämtern und Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren (ÖbVI) beworben und unter anderem eine Zusage beim Katasteramt in Lüneburg und Hameln bekommen.

Warum hast du dich für die Ausbildung entschieden?

Ich habe für mich eine Pro- und Contra-Liste mit den Voraussetzungen und Anforderungen erstellt, die die verschiedenen Ausbildungen erfordern. Der Beruf des Vermessungstechnikers war sehr vielfältig und abwechslungsreich. Zum einen interessiere ich mich für den mathematischen und geografischen Bezug, zum anderen hat mich die Arbeit im Innen- und Außendienst sehr angesprochen.

Was macht dir besonders Spaß?

Vor allem im Außendienst trifft man immer wieder auf neue Situationen und wird gefordert, weil man überlegen muss, wie man am besten an die Vermessung rangehen kann. Die Herausforderung ist es, sich jedes Mal neu an das Gelände, die unterschiedlichen Kunden und die Arbeitsbedingungen anzupassen. Nach meiner Ausbildung werde ich im Außendienst und in der Unterlagenvorbereitung eingesetzt.

Meine Arbeit: Was sind deine Aufgaben?

Während der Ausbildung habe ich bereits in verschiedenen Abteilungen gearbeitet. In der Unterlagenvorbereitung werden beispielsweise alle Daten und Karten für die Vermessung zusammengestellt. Bei der Auswertung werden die Vermessungen nach dem Außendienst bearbeitet und überprüft. Die Ergebnisse werden dann bei der Eintragung übernommen und die Karte wird aktualisiert.

Mein Highlight beim LGLN? Warum LGLN?

Ich arbeite gerne mit meinen Kolleginnen und Kollegen zusammen. Neben dem guten Arbeitsklima hier im Katasteramt Hameln, schätze ich die guten Arbeitsbedingungen mit Gleitzeit, Vergütung und guten Urlaubskonditionen.

Was Schönes/Persönliches über dich oder deine Stadt/deinen Ort

Vor meiner Ausbildung kannte ich Hameln nicht, aber die Weser hat es mir angetan. Auch mein Arbeitsweg ist klasse, denn ich brauche nur 5 min zu Fuß. Ich lese unglaublich gerne und habe mir erst neulich eine Gitarre zugelegt.

Mein Motto
„Look up at the stars, not down at your feet“
Dass kommt daher, weil ich großes Interesse an Raumfahrt und dem Weltraum habe. Deshalb besitze ich auch ein Teleskop.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln