Niedersachen klar Logo

Wir stellen uns vor

Von Vermessungstechnikerin ins geoLab


  Bildrechte: LGLN
Kurzvorstellung der Person und wo arbeitest du?

Ich bin Isabell, komme gebürtig aus dem Landkreis Peine und war bis vor kurzem biStudentin beim LGLN in der Regionaldirektion Braunschweig-Wolfsburg. Jetzt nach meinem Abschluss werde ich in das geoLab eingearbeitet. Das sind Teams, die für die Entwicklung und den Betrieb neuer Software verantwortlich sind.

Wie ist dein Werdegang?

Nach dem Realabschluss habe ich mein Abitur gemacht. 2018 habe ich die Ausbildung zur Vermessungstechnikerin im Katasteramt Salzgitter abgeschlossen, das war eine schöne Zeit, vor allem der Außendienst hat Spaß gemacht. Im Anschluss habe ich das biStudium gemacht und an der Jade Hochschule in Oldenburg Geoinformatik studiert. In meinen Praxisphasen habe ich im Dezernat 2 im Geodatenmanagement gearbeitet. Und jetzt bin ich Bachelor of Science in Geoinformatik.

Wie bist du zum LGLN gekommen?

Eher zufällig durch die Arbeitsagentur dort stand auf der Liste mit den damaligen Stellen- und Ausbildungsangeboten auch das LGLN und die Ausbildung zur Vermessungstechnikerin. Dann habe ich mich beworben und wurde genommen.

Warum hast du dich für die Ausbildung/das Studium entschieden?

Ich mochte Mathe, insbesondere die Inhalte der Geometrie wie Winkel, Koordinaten und Flächenberechnungen. Außerdem fand ich die Ausbildung spannend, da es ein guter Mix aus Büroarbeit und Außendienst war. Nach der Ausbildung habe ich mich auf ein vom LGLN finanziertes biStudium beworben, da ich mich zukunftsorientiert weiterentwickeln wollte und es eine gute Chance war.

Was macht dir besonders Spaß?

Arbeitsklima ist perfekt, die Einbindung in den laufenden Betrieb klappt gut, ich habe in der Praxisphase, während der vorlesungsfreien Zeit, immer verschiedene Aufgaben und Projekte. Außerdem hatte ich im Rahmen meiner Bachelorarbeit die Möglichkeit, den Bereich der 3D-Daten besser kennenzulernen. Ich finde es schön, dass ich so die Landesvermessung in Hannover, ihre Aufgaben und Projekte, näher kennenlernen kann.

Meine Arbeit: Was sind deine Aufgaben?

Letztes Jahr habe ich unter anderem mit einem Kollegen eine QGIS Schulung für unser Team aus dem Geodatenmanagement durchgeführt. Außerdem habe ich einen kleinen HTML Kurs für das Dezernat 2 und unseren Auszubildenden Geomatiker gegeben. Es war aufregend, sich so intensiv mit dem Programm auseinander zu setzen und das Wissen an meine Kolleginnen und Kollegen weiterzugeben, aber auch ein tolles Gefühl, dass die anderen von mir lernen konnten. Ein anderes Projekt war die Anpassung des gemeinsamen Signaturenkataloges der Amtlichen Präsentation (AP10), wo wir „neue“ Symbole und Signaturen erstellt haben (Vektorgrafiken).

Mein Highlight beim LGLN? Warum LGLN? Was findest du am LGLN besonders gut?

Vor Corona habe ich gerne an dem Behörden-Staffelmarathon teilgenommen, der jährlich rund um den Ölpersee in Braunschweig stattfand. In unserer RD gab es zudem seit 2015 jährlich einen Tag der Ausbildung an dem wir unseren Beruf unserer Familie vorstellen und die anderen Azubis aus den anderen Katasterämtern und Lehrjahren kennenlernen konnten. Es war auch eine gute Übung, um zu trainieren, wie ich etwas präsentiere.

Was Schönes/Persönliches über dich oder deine Stadt/deinen Ort

Braunschweig gefällt mir sehr gut, vor allem der Ölpersee und ich bin eine leidenschaftliche Handballspielerin.

Mein Motto

Einer für alle-alle für einen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln